Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Verlag.
Die Versandbuchhandlung.
Das Antiquariat.
 

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Hinrichsen, Horst: Reichsautozug »Deutschland« und Hilfszug »Bayern«. Die beiden größten Autozüge der Welt in den 30er Jahren. Wölfersheim-Berstadt 1998 (Dumjahn-Nr. 0011533)
Dumjahn-Nr. 0011533
ISBN-10: 3790906476
Größeres Bild ansehen

In den Warenkorb legen

Zum DNB-Datensatz
zum DNB-Datensatz

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Antiquariatskatalog online:
Das besondere Buch


Hinrichsen, Horst: Reichsautozug »Deutschland« und Hilfszug »Bayern«. Die beiden größten Autozüge der Welt in den 30er Jahren. - 1998. 112 S. mit 120 Abb. - 24 x 17 cm. Kt. (Podzun-Pallas-Verlag, Wölfersheim-Berstadt : Dumjahn-Nr. 0011533) EUR 24,54 inkl. MwSt. (DM 48,-)
Neuwertig.

Kurztext: Der Reichs-Autozug »Deutschland« setzte sich überwiegend aus Kraftomnibussen der Fa. Magirus zusammen. Vom Bürowagen über eine Fernmeldezentrale bis hin zum Regie- und Kommandowagen waren alle Spezialfahrzeuge vorhanden, um Propagandaveranstaltungen der Reichsparteileitung (der NSDAP) wirkungsvoll durchführen zu können. Das Titelbild ist die Reproduktion eines Gemäldes vom 10. September 1936 aus dem Bestand »Zweckverband Reichsparteitag Nürnberg« des Stadtarchivs Nürnberg und stellt einen Teil des »Hilfszuges Bayern« im Einsatz dar.

Zu diesem Buch: Während der Hilfszug »Bayern« aufgrund seiner umfangreichen technischen Ausstattung durchaus als Vorläufer heutiger mobiler Katastrophen-Einsatzverbände angesehen werden kann, stellte der Reichs-Autozug »Deutschland« ein reines Instrument der damaligen Propaganda dar. Seine Fahrzeug- und Geräteausstattung war einzig und allein darauf ausgerichtet, Großveranstaltungen für Partei und Staat vorzubereiten und zu betreuen. So heißt es in einer zeitgenössischen werksinternen Niederschrift der Magirus-Werke, die den Reichs-Autozug »Deutschland« in Zusammenhang mit dem Reichspropaganda-Ministerium entwickelten und zusammenstellten:

Der Reichs-Autozug »Deutschland« dient Propagandazwecken, und zwar sollen die einzeInen Züge bei Großkundgebungen eingesetzt werden, um schnell und rasch die erforderlichen Lautsprecheranlagen bei derartigen Kundgebungen aufstellen zu können. Zu diesem Zweck sind Spezialfahrzeuge mit allen modernen Einrichtungen für Nachrichten- und Rundfunk-Übertragungen vorhanden ...

Der Reichs-Autozug »Deutschland« wurde Ende 1933 von den Nationalsozialisten bei den Magirus-Werken A.G. in Ulm in Auftrag gegeben. Einziger Zweck dieses Propagandainstruments war es, ... bei allen Großkundgebungen von Partei und Staat das Wort unseres Führers und seiner Mitarbeiter vielen hunderttausend Volksgenossen auf den Kundgebungsplätzen zu übermitteln ... so nochmals ein Zitat aus einer Propagandaschrift der Reichspropagandaleitung der NSDAP. Insbesondere auf den Reichsparteitagen in Nürnberg, die vor allem nach 1933 zu wahren »Völkerwanderungen« und gigantischen Massenveranstaltungen ausarteten, fand der Reichs-Autozug »Deutschland« seinen vorrangigen Einsatzbereich. Bis zu 300.000 Besucher konnten auf den einzelnen Kundgebungen mit propagandistischen Parolen über entsprechende Lautsprechereinrichtungen versorgt werden.

Die auf dem neuesten Stand der Technik ausgerichteten Rundfunk- und Filmaufnahmegeräte gestatteten es, daß die Bevölkerung an ihren Rundfunkgeräten, den Volksempfängern, derartige Reden unmittelbar mithören konnte bzw. die Filmaufnahmen in kürzester Zeit in allen Wochenschauen der Kinos zu sehen waren. Aber auch auf zahlreichen Erntedankfesten in kleineren Ortschaften oder auf den großen Kundgebungen zum Tag der Arbeit an den 1. Mai-Feiertagen wurde der Reichs-Autozug wirkungsvoll eingesetzt. Seine glanzvolle Fahrzeug- und Geräteausstattung blieb insbesondere bei der ländlichen Bevölkerung nicht ohne nachhaltige Wirkung. In vielen Einsatzbereichen des Reichs-Autozuges konnte im Nachhinein in den unterschiedlichen Altersgruppen der Bevölkerung ein vermehrtes parteipolitisches Interesse festgestellt werden.

Seinen ersten großen öffentlichen Auftritt erlebte der Reichs-Autozug »Deutschland« anläßlich der Einweihung des Reichsautobahn-Teilstücks zwischen Köln und Düsseldorf durch den Reichspropagandaminister.

[SW: Verkehrswesen. Straßenverkehr. Automobil. Busse. Omnibusse. Spezialfahrzeuge. Drittes Reich. Nationalsozialismus /NSDAP. Propaganda. Reichsparteitag. Großveranstaltungen. Autobahnen. Reichsautobahnen.]

Die von uns angebotenen Bücher usw. sind im allgemeinen in einem dem Alter entsprechenden Zustand. Stempel, Unterstreichungen und Gebrauchsspuren sind nicht immer angegeben, werden bei der Preisgestaltung jedoch stets berücksichtigt.
________________________________________

Kurztitel (zum Bestellen):
Hinrichsen: Reichsautozug Deutschland (0011533)
EUR 24,54 inkl. MwSt.
In den Warenkorb legen
________________________________________

Und so könnte man den Titel mit oder ohne Verlagsangabe in Literaturverzeichnissen oder Suchlisten zitieren. Zwei Vorschläge:

Hinrichsen, Horst: Reichsautozug »Deutschland« und Hilfszug »Bayern«. Die beiden größten Autozüge der Welt in den 30er Jahren. Podzun-Pallas-Verlag : Wölfersheim-Berstadt 1998.

Hinrichsen, Horst: Reichsautozug »Deutschland« und Hilfszug »Bayern«. Die beiden größten Autozüge der Welt in den 30er Jahren. Wölfersheim-Berstadt 1998.


Beide Varianten lassen sich so aus »Dumjahn's Handbuch der Eisenbahnliteratur« exportieren. Der Vorschlag 2 wird am häufigsten verwendet - wir empfehlen ihn auch deshalb.

Zum Seitenanfang


Zurück zu Dumjahn's Antiquariatskatalog onlineZur Impressumseite

Stark: »Bibliographiert in Dumjahn-Qualität!«

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 2007 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de