Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Verlag.
Die Versandbuchhandlung.
Das Antiquariat.
 

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Engwert, Andreas; Kill, Susanne (Hrsg.): Sonderzüge in den Tod. Die Deportationen mit der Deutschen Reichsbahn. Köln Weimar Wien 2009 (Dumjahn-Nr. 0018044)
Dumjahn-Nr. 0018044

ISBN-10: 3412203378
ISBN-13: 
9783412203375

Größeres Bild ansehen

Jetzt gleich bestellen - versandkostenfrei!

Eine Rezension schreiben und per E-Mail abschicken Schreiben Sie eine Rezension zu diesem Buch! Motto: Je kürzer, um so besser!

Acrobat-Reader downloaden

Übrigens:
Die erste Arbeit zum Thema »Reichsbahn und Holocaust« wurde schon 1981 von einem Mitarbeiter der DB als Buch veröffentlicht!
Mehr zum Thema ...

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Bibliographie online:
Eisenbahnbücher von A bis Z


Engwert, Andreas; Kill, Susanne (Hrsg.): Sonderzüge in den Tod. Die Deportationen mit der Deutschen Reichsbahn. - 2009. 162 S. mit 50 farb. und 100 schw.-w. Abb., Faksimiles und Karten, Literaturverzeichnis (S. 156-160). - 26,5 x 22 cm. Gb. (Böhlau Verlag, Köln Weimar Wien : Dumjahn-Nr. 0018044)
Eine Dokumentation der Deutschen Bahn AG. (Begleitdokumentation zur  gleichnamigen Wanderausstellung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Technikmuseum Berlin und der Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum.)
Preis? Bitte hier klicken!

Lesen Sie zu diesem Buch eine Besprechung von Dirk Boscheinen - hier, bei Dumjahn's Bahn-Rezensionen online

Kurztext: Die Deutsche Reichsbahn war mit der Deportation zahlloser Menschen beauftragt und damit unmittelbar am Holocaust beteiligt. Ohne den Einsatz der Eisenbahn wäre der systematische Mord an den europäischen Juden, Sinti und Roma im Zweiten Weltkrieg nicht möglich gewesen. Heute schätzt man, daß etwa drei Millionen Menschen aus fast ganz Europa mit Zügen zu den nationalsozialistischen Vernichtungsstätten transportiert wurden. Die vorliegende Dokumentation »Sonderzüge in den Tod. Die Deportationen mit der Deutschen Reichsbahn« ist die Begleitpublikation zur gleichnamigen Wanderausstellung der Deutschen Bahn AG und will an das unermeßliche Leid erinnern, das diesen Menschen zugefügt wurde. Sie zeigt Einzelschicksale von Kindern, Frauen und Männern, die von ihren Heimatorten in den Tod transportiert wurden. Überlebende schildern in Zeitzeugeninterviews die grauenvollen Zustände in den Zügen. Die Verantwortlichkeiten sowie die fahrplanmäßige und betriebliche Durchführung dieser Transporte durch die Reichsbahn wird anhand von Dokumenten und Grafiken dargestellt.

Zum gedruckten Inhaltsverzeichnis mit der Gliederung, zum Vorwort (von Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Vorstands der DB AG) und zum Rücktitel mit weiteren Informationen zum Buch.

[SW: Verkehrswesen. Eisenbahn. Reichsbahn /DRB. Drittes Reich. Nationalsozialismus. Holocaust. Deutsche Bahn /DB. Judenvernichtung. Konzentrationslager /KZ. Sonderzüge. Dokumentation. Deportation. Judendeportationen. Vernichtungslager. Zigeuner.]

Manche der hier angegebenen Preise verstehen sich ohne besondere Kennzeichnung als ca. Preise. Für die Richtigkeit der Preisangaben kann Eisenbahn-Dumjahn online deshalb keine Verantwortung übernehmen.
________________________________________

Und so könnte man den Titel mit oder ohne Verlagsangabe in Literaturverzeichnissen usw. zitieren. Zwei Vorschläge:

Engwert, Andreas; Kill, Susanne (Hrsg.): Sonderzüge in den Tod. Die Deportationen mit der Deutschen Reichsbahn. Böhlau Verlag : Köln Weimar Wien 2009.

Engwert, Andreas; Kill, Susanne (Hrsg.): Sonderzüge in den Tod. Die Deportationen mit der Deutschen Reichsbahn. Köln Weimar Wien 2009.


Beide Varianten lassen sich so aus »Dumjahn's Handbuch der Eisenbahnliteratur« exportieren. Der Vorschlag 2 wird am häufigsten verwendet - wir empfehlen ihn auch deshalb.

Zum Seitenanfang


Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie onlineZur Impressumseite

Stark: »Bibliographiert in Dumjahn-Qualität!«

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 2009 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de