Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Verlag.
Die Versandbuchhandlung.
Das Antiquariat.
Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Rezensionen (3):


Dumjahn-Nr. 0006161
ISBN-10: 3921426308
ISSN 0175-2537

Größeres Bild ansehen

Zurück zur Bibliographie
zur Bibliographie

Zurück zur Liste der Rezensionen
zur Liste der Rezensionen

Weitere Rezensionen durch Anklicken der einzelnen Titel-Logos:

Miniaturbahnen 37 (1985) Nr. 4

die museums-eisenbahn, Nr. 4/1984

eisenbahn magazin, 23 (1985) Nr. 4

Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 41 (1985) Nr. 3

Die Lokrundschau (1985) Nr. 98

Eisenbahn-Revue, Heft 4/1985

LOK-Magazin 24 (1985) Nr. 131

SCHIENE 4 (1985) Heft 17

Hamburger Blätter 36 (1985) Heft 1

Internationales Verkehrswesen 37 (1985) Nr. 2

DIE WEIT, Nr. 293 vom 14.12.1984

Blickpunkt DB, August 1985

Stuttgarter Nachrichten, 20. September 1985

LOK-Report, Heft 4/1985

Zum Seitenanfang

Pagerank erhoehen

DGEG-Nachrichten (1985) Nr. 64, S. 22

Der Mainzer Verleger Horst Werner Dumjahn legte 1984 erstmals das »Jahrbuch für Eisenbahnliteratur« vor (vgl. DGEG-Nachrichten Nr.58). Die Idee dabei ist, durch kritische Beiträge bekannter und sachkundiger Autoren zu Büchern und über das Büchermachen den Rahmen eines bloßen Bücherkataloges zu verlassen - eben ein Jahrbuch zu machen.

Dem Dumjahn Verlag ist damit, das kann man ohne Übertreibung sagen, ein Volltreffer gelungen. Gegenüber der letzten Ausgabe nimmt sich die diesjährige noch verbessert aus, so daß das »Jahrbuch« zu einer festen Einrichtung zu werden verspricht für alle diejenigen, die Spaß an nicht alltäglichen Texten haben.

Der Umfang des Büchleins wurde kräftig von 144 auf immerhin 258 Seiten gesteigert, davon sind die ersten 120 Seiten Textbeiträge vor dem Bücherkatalog. Zunächst handelt es sich dabei um Auszüge aus schon erschienenen Büchern oder wichtigen Neuerscheinungen des Jahres 1985: Eine Kostprobe aus dem Insel-Taschenbuch »Die Eisenbahn. Gedichte, Poesie, Bilder« (vgl. die Besprechung in den DGEG-Nachrichten Nr. 62) ist darunter; ebenso ist der offizielle Jubiläumsband der Bundesbahn zum 150jährigen Jubiläum der deutschen Eisenbahnen vertreten. Mit großer Spannung erwartet wird der Katalog zur Nürnberger Ausstellung »Zug der Zeit - Zeit der Züge«; hieraus bietet das Jahrbuch einen kurzen Ausschnitt von Marcus Junkelmann: »Die Bahn als bestimmender Faktor der Kriegführung«.

Neben diesen und anderen Buch-Auszügen, die den Appetit - sprich Kauf - anregen, finden sich jedoch auch Beiträge, die eigens für das Jahrbuch geschrieben worden sind. Besonders hervorzuheben ist hierbei der bekannte Autor einschlägiger Eisenbahnliteratur, Dr. Rolf Löttgers. Er plädiert für »ein vernachlässigtes Kapitel der Eisenbahngeschichte«, für alte Eisenbahnanzeigen nämlich. Und in der Tat: Anhand der Beispiele alter Akku-Triebwagen wird deutlich, in welchem Maße die Werbeleute etwa der 20er Jahre ihr Tun über die Produktinformation hinaus auch als Kunst verstanden. Man kann sich dem Appell Löttgers' nur anschließen und die betreffenden Autoren auffordern, zum Beispiel Baureihenbände durch solche zeitgenössischen Eisenbahnanzeigen aufzulockern.

Neu im »Jahrbuch '85« sind ausführliche Buchbesprechungen unter dem Motto »Leser, sei kritisch! «. Auf 30 Seiten werden 19 Eisenbahnbücher aus den verschiedensten Verlagen kompetent-kritisch unter die Lupe genommen. Gerade dieser Teil sollte unbedingt beibehalten werden, hilft er dem Leser doch, auf dem unübersichtlichen Markt der Eisenbahnliteratur die Spreu vom Weizen zu trennen. Leider ist das Abdrucken von »Waschzetteln« der Verlage in manchen Zeitschriften noch immer schlechter Brauch.

Fazit: Dem »Jahrbuch für Eisenbahnliteratur 1985« ist eine weite Verbreitung zu wünschen.

Werner Schütte in den »DGEG-Nachrichten«, Nr. 64, Januar 1985.

Der Slogan »Man wartet darauf!« stand schon nach der 2. Ausgabe fest!

Der Jahrbuch-Slogan »Man wartet darauf!« stand schon nach der zweiten Ausgabe 1985 fest. (Vgl. die damals noch rote Abbildung mit dem Werbetext unserer damaligen Frankiermaschine.)

Zum Seitenanfang


Zurück zur vorigen SeiteZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de