Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Verlag.
Die Versandbuchhandlung.
Das Antiquariat.
Weiter zum nächsten Jahrbuch

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Rezensionen (2):

Dumjahn's Jahrbuch für Eisenbahnliteratur 1996. Ein kritischer Wegweiser zu lieferbaren, angezeigten und empfehlenswerten Büchern »rund um die Eisenbahn« (Dokumente zur Eisenbahngeschichte, 42). Mainz 1995 (Dumjahn-Nr. 0004966)
Dumjahn-Nr. 0004966

ISBN-10: 3921426421
ISBN-13: 9783921426425
Größeres Bild ansehen

Zurück zur Bibliographie
zur Bibliographie

Durch Anklicken
des Logos zur nächsten
Rezension:

eisenbahn magazin 34 (1996) Heft  2

SCHIENE, Nr. 6/95

Dicker, aber nicht schlechter als im Vorjahr ist die jährliche Fibel aus dem Hause Dumjahn. Im Gegenteil, die Titelabbildung ist besser und auch die geistige Auseinandersetzung mit unserem Medium hat nochmals dazugewonnen. Überall ist in und zwischen den Zeilen der Trend zum guten Buch zu erkennen, der auch die Eisenbahnszene (wieder) erfaßt hat und den Ramsch der letzten Jahre alt aussehen läßt.

Und daß Verzicht meistens sogar mit Gewinn verbunden ist, zeigt auch das diesjährige Fehlen der Video-Vorstellungen. Der Leser hat nach Verlagsangaben die Videoseiten eben zu wenig genutzt (er ist eben Leser und kein Glotzer, haha!). Die »Verbraucher« merken eben, daß ein Eisenbahn-Video (welches in der Regel ohnehin unintelligent gemacht ist, geschweige denn ein Drehbuch besitzt, sondern vielmehr meist aus endlosen Sequenzen banaler Vorbeifahrten besteht) nach dem zehnten Anschauen sterbenslangweilig wird, ein gutes Eisenbahnbuch aber auch nach dem fünfzigsten Durchblättern noch interessant sein kann und parallel mit der persönlichen Entwicklung des Betrachters immer neue Assoziationen und Phantasien zuläßt.

Die zahlreichen Aufsätze und Buchbesprechungen von Neuerscheinungen lassen bezüglich der Lesekultur kaum Wünsche offen: Alfred Gottwaldt schreibt über die (personelle) Verquickung zwischen Eisenbahn und Autobahn im Dritten Reich, Karl-Ernst Maedel erzählt von Lokomotiven und Zügen, die Namen tragen, und Andreas Christopher gibt praktische Tips für Verlagsverträge. Stellwerke sowie Tierschutz beim Bahnbau sind die Themen von Erich Preuß, die (Eisenbahn-) Buchmesse 2000 ist eine Vision von Horst-Werner Dumjahn und der österreichische Verlegerkollege Josef Otto Slezak ist »Gegenstand« des Personenportraits von Anton Silhan (»Ein Leben für die Bahn«).

Dumjahn's Jahrbuch für Eisenbahnliteratur 1996 - zum Schmökern bestens geeignet. Und danke für die Qualität bezüglich Inhalt, Gestaltung und Druck! Dieser Zug fährt in die richtige Richtung.

Joachim Seyferth in der SCHIENE, Wiesbaden.

Zum Seitenanfang


Zurück zur vorigen SeiteZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zum nächsten Jahrbuch

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de