Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Wegweiser.
Die Service-Seiten. / FAQ.
Das Neueste ...
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Titelseite der 4. Ergänzungsausgabe
Bergsteiner, Leonhard; Dostal, Michael (Hrsg.): Wagen. Das Archiv der deutschen Reisezug- und Güterwagen. GeraNova Zeitschriften-
verlag : München 1998.

Grundwerk: 49,80 DM (mit Ordner, Register und 200 Seiten im Format 29,7 x 21 cm).

Ergänzungslieferungen alle 2 - 3 Monate mit ca. 80 Seiten für 29,80 DM.

Zurück zum Überblick
zum Überblick

Pagerank erhoehen

»Dumjahn's online-Tagebuch der
Eisenbahnliteratur«© (2)

In loser Folge wird hier über bemerkenswerte »Vorkommnisse rund ums Eisenbahnbuch« berichtet. Zum Beispiel über

Wagen: »Dumm gelaufen«

In der monatlichen »Literatur- und Videoumschau« bringen die Freiburger Kollegen in der Regel gut recherchierte Rezensionen, meist sogar mit einer farbigen Titelabbildung. Der Leser wird aber stutzig, wenn da im »Eisenbahn-Kurier« 33 (1999) Nr. 5, S. 71 über einer Besprechung »(ohne Abbildung)« steht - und obendrein auch noch die bibliographischen Daten (!) fehlen. Was ist da los? Ist es nur vornehme Zurückhaltung, weil man ja selbst ein »Sammelwerk in 'Loseblattform'« angekündigt hat? Ist es also nur ein Text der eigenen Verkaufsförderer? Nein, ist es nicht, das wird beim Lesen schnell klar:

»Wenn Sie bei einem bestimmten Reisezugwagen wissen möchten, aus welchem Material die WC-Türen ('Holz, außen Rüster- oder Limbafurnier, innen grauer PVC-Belag') oder die Seitenwände ('Sperrholzplatten') bestehen, sind Sie mit dem vorliegenden Werk durchaus gut bedient - das 'Autorenteam' verstand es prächtig, die alten DB-Beschreibungen abzupinnen und das gleich doppelt: erst als Tabellen und wohl zur Seitenschinderei nochmals in Textform.

Reißerisch heißt es in der Verlags-Werbung, man erhalte ein 'einzigartiges Nachschlagewerk', das 'wohl jede Frage zum Wagenpark beantworten' werde, so auch jene 'Wann und in welchen Zugverbänden war welches Fahrzeug im Einsatz?'

Wir haben einmal bei den Bauarten Am 202/208 nachgeschlagen. Zum Thema 'Einsatz' finden sich ganze zwei banale Sätze ...

Auch die laut Werbung 'aussagekräftigen Fotos' sucht man vergebens: Ein Bild aus den fünfziger Jahren, kein einziger F-Zug, nur belanglose Bilder aus den neunziger Jahren.
Fazit: Für enorm viel Geld (ein einzelnes Blatt des Werkes kostet mehr als 74 Pfennige!) banale Texte mit zahllosen Fehlern von völlig sachunkundigen Autoren.«

Wie gesagt, es handelt sich um eine Rezension, bei der sowohl die sonst übliche Titelabbildung wie auch die bibliographischen Daten fehlen. Die mit BN gezeichnete Rezension im »Eisenbahn-Kurier 33 (1999) Nr. 5, S. 71, haben wir hier auszugsweise zitiert. Als Service für EK-Leser (und für alle Surfer) bringen wir in der Marginalspalte zusätzliche Infos: Die farbige Titelabbildung und die bibliographischen Daten. (Mit den Preisen, zum Nachrechnen.)

Übrigens: In seinem Eifer hat Mister BN wacker den bei Loseblattwerken üblichen Seitenpreis zum Blattpreis »umgerubelt«. Merke: Ein Blatt, das hat immer zwei Seiten. Und nach Adam Riese beträgt der Seitenpreis bei den Münchnern nur 37 Pfennige. Die Frage bleibt: Warum so unfair?

Dumm gelaufen, oder?
Stichwort: »Glashaus«!

Notiz vom 22. April 1999

Zum Seitenanfang


Zurück zur vorigen SeiteZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de