Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Endisch, Dirk (Hrsg.): Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen: Sachsen-Anhalt. Strecken, Fahrzeuge, Betrieb (Dumjahn-Nr. 0011121)
Dumjahn-Nr. 0011121
ISBN-10:  3613710870

Peter J. Flaskamp:
»
Auch hier gilt: Leser sollten die zweite, überarbeitete Auflage abwarten; der Verlag sollte schleunigst die Wiedereinführung eines (bzw. die Kontrolle des bestehenden) Lektorates veranlassen.«

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online
zu Dumjahn's Antiquariatskatalog online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Auf dem Wege der Besserung?


Endisch, Dirk (Hrsg.): Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen: Sachsen-Anhalt. Strecken, Fahrzeuge, Betrieb. transpress Verlag : Stuttgart 1998. - Zur Bibliographie.

Bereits in der Vergangenheit wurde ein Band aus der Reihe »Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen«, nämlich der über Niedersachsen (Band 5), kritisch untersucht (vgl. Dumjahn's Jahrbuch für Eisenbahnliteratur 1999, S. 195). Schon damals wurde - und das nicht zum ersten Mal! - auf die Schluderigkeit beim Veröffentlichen von Büchern hingewiesen.

Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Der jüngste Band aus dieser Reihe, »Sachsen-Anhalt«, hat gegenüber dem letzten Band deutlich an Qualität gewonnen - an die Qualität des ersten Bandes (damals noch »Klein- und Privatbahnarchiv. Geschichte, Bau, Betrieb«, Lizenzausgabe des »alten« transpress-Verlages, Heidelberg 1989) reicht er aber noch nicht wieder heran.

Der vorliegende Band ist klar strukturiert. Behandelt werden die Bahnen des Provinzialverbandes Merseburg, die Bahnen von Lenz & Co., der Allgemeinen Deutschen Eisenbahn-Betriebsgesellschaft (ADEG), der Anhaltischen Landes-Eisenbahngemeinschaft, der Centralverwaltung für Secundairbahnen Hermann Bachstein sowie die selbständigen Bahnen, die sich im heutigen Sachsen-Anhalt befinden bzw. befunden haben. Zu den immerhin fünfunddreißig Bahnen gehören neben den allseits bekannten Unternehmen wie der Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn oder der Nordhausen - Wernigeroder Eisenbahn auch solche (inzwischen weitgehend vergessene) Linien wie etwa die Kleinbahn Tangermünde - Lüderitz oder die Kleinbahn Goldbeck - Werben, die allesamt im April 1949 von der Deutschen Reichsbahn übernommen worden sind.

Zusätzlich zu den Einführungskapiteln (Geschichte des Provinzialverbandes, Betriebsabteilung Halle von Lenz & Co. usw.) findet sich zu jeder Bahn ein Kapitel, welches in der Regel in die Abschnitte Vorgeschichte, Bau und Eröffnung, Betrieb und Verkehr, Strecke und Anlagen sowie Fahrzeuge gegliedert ist. Tabellen der eingesetzten Fahrzeuge, Fotos sowie gelegentlich Gleispläne ergänzen diese Kapitel.

Insgesamt ein interessantes, gut lesbares Buch, welches zu jeder Bahn kurz und übersichtlich Auskunft zu geben vermag und durch die Pläne auch Stoff für Modellbahner liefert.

Was stört, sind neben den zahlreichen Fehlern in der Rechtschreibung (zum Teil wurden sogar die Autorennamen »verhackstückt«; immerhin weniger als im Band 5!) vor allem die schwankende Qualität der Zeichnungen (die des Herausgebers beispielsweise sind nicht annähernd so akkurat wie die von Wolfgang List) und die unvollständige Beschriftung von Zeichnungen (vgl. S. 132).

Was stört, ist ferner die Unvollständigkeit: Abgesehen davon, daß die jüngste Geschichte der ehemaligen Nordhausen - Wernigeroder Eisenbahn bzw. der Gernrode - Harzgeroder Eisenbahn und deren Fortbestand in den heutigen Harzer Schmalspurbahnen (HSB) zwar beschrieben wird, die Triebfahrzeuglisten aber nur die Triebfahrzeuge jener Bahnen behandeln und die durch die HSB von der Inselbahn Langeoog übernommenen Triebwagen nicht aufführen, sind beispielsweise auch die Regiobahn Bitterfeld, die Karsdorfer Eisenbahn-Gesellschaft und die Kreisbahn Mansfelder Land Privatbahnen des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Daß diese erst in jüngster Vergangenheit gegründet worden sind, ändert daran nichts, denn schließlich wird auch die Geschichte der anderen Bahnen bis in die Gegenwart fortgeführt.

Was stört, ist schließlich, daß das Buch zum Teil unpraktisch zu handhaben ist: In den Buchdeckeln befinden sich Übersichtskarten, in denen die in diesem Buch behandelten Bahnen eingezeichnet sind. Das zugehörige Abkürzungsverzeichnis befindet sich hingegen auf den Seiten 266-267. Das war im Band 1 besser gelöst: Karte und Abkürzungsverzeichnis im Buchdeckel; die Strichstärke der Zeichnung differenzierte zwischen Regelspur- und Schmalspurstrecken.

Auch die Karte selbst verträgt Verbesserungen. Abgesehen davon, daß die Kleinbahn Osterburg - Deutsch Pretzier fehlt, wäre es sinnvoll, längere Strecken bzw. abzweigende Streckenäste mehrfach zu beschriften, damit eine einfachere Zuordnung gegeben ist. Anderenfalls muß man nämlich das entsprechende Kapitel (und ggf. einen Atlas) zu Hilfe nehmen, um bestimmte Streckenabschnitte (gerade dort, wo mehrere Bahnen betroffen waren) zweifelsfrei zuordnen zu können. Dies betrifft vor allem die Darstellung der Dessau - Wörlitzer Eisenbahn, der Zschornewitzer Kleinbahn, der Kleinbahnen des Kreises Jerichow I, der Kleinbahn Gommern - Pretzien, der Stendaler Kleinbahn, der Altmärkischen Kleinbahn AG, der Salzwedeler Kleinbahn und der Kleinbahn Gardelegen - Haldensleben - Weferlingen.

Fazit: Deutliche Verbesserung gegenüber dem letzten Band dieser Reihe. Das stimmige Konzept, welches dieser Reihe zugrunde liegt, hätte sich mit nur sehr wenig mehr Mühe perfektionieren lassen. Auch hier gilt: Leser sollten die zweite, überarbeitete Auflage abwarten; der Verlag sollte schleunigst die Wiedereinführung eines (bzw. die Kontrolle des bestehenden) Lektorates veranlassen.

Peter J. Flaskamp

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de