Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Gaßebner, Jürgen; Jacobson, Claus-Jürgen: Baden-Württemberg (Bahnanlagen aus der Luft, 1) (Dumjahn-Nr. 0012091)
Dumjahn-Nr. 0012091
ISBN-10: 3613710986

Rainer Kolbe:
»Von den vorgestellten Bahnhöfen ist eigentlich nur einer wirklich für die Modellbahn geeignet: der heutige Bahnhof Bad Herrenalb mit der geradezu modellmäßig engen Wendeschleife für die Stadtbahnzüge.«

Die Autoren
Jürgen Gaßebner ist Ressortleiter »Sport« bei der Stuttgarter Motorradfachzeitschrift PS. Der gebürtige Stuttgarter ist Fotograf, Flieger und Luftbildner aus Passion. Zahlreiche Bücher in den Bereichen Motorrad und Luftfahrt des Motorbuch-Verlages tragen seinen Namen.

Claus-Jürgen Jacobson ist Verlagslektor. Seit seiner Kindheit vom Eisenbahnbazillus infiziert, widmet er sich der Modellbahn wie der Fotografie des großen Vorbildes gleichermaßen. Sein besonderes Interesse gilt den Eisenbahnen seiner schwäbischen Heimat.

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Antiquariatskatalog online
zu Dumjahn's Antiquariatskatalog online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
»Luftaufnahmen faszinieren ...«

Gaßebner, Jürgen; Jacobson, Claus-Jürgen: Baden-Württemberg (Bahnanlagen aus der Luft, 1). transpress Verlag : Stuttgart 1999. - Zur Bibliographie.

Luftaufnahmen faszinieren den Betrachter immer. Die ungewohnte Perspektive, der weite Überblick, die »spielzeughafte« Landschaft - all das erinnert den Betrachter doch sehr an unsere Modelleisenbahnanlagen, die wir zumeist auch »aus der Luft« betrachten.

Genau so ist eine neue Buchreihe gemeint. Sie wendet sich in erster Linie an Modellbahner auf der Suche nach Vorbildbahnhöfen, die sich mit ihren Anlagen und Betriebssituationen für die Umsetzung ins Modell anbieten. Dem ersten Band mit Bahnhöfen aus Baden-Württemberg soll im nächsten Jahr ein Band mit Bildern aus der Region Berlin / Brandenburg folgen. Das geht seinen geruhsam Gang, denn die Anfertigung von Luftbildaufnahmen erfordert gutes Wetter und also Zeit.

Zu jedem der in diesem Buch vorgestellten vierzehn Bahnhöfe gehören neben den Aufnahmen aus der Luft auch »ebenerdige« von den interessanteren Gebäuden, ein Gleisplan und ein historischer Überblick sowie eine kurze Darstellung des historischen und des gegenwärtigen Betriebs samt der eingesetzten Fahrzeuge. Die Aufnahmen sind dankenswerterweise in unterschiedlichen Jahreszeiten angefertigt worden, und so bekommt der Modellbauer auch gleich einige Anregungen für die farbliche Gestaltung seiner Anlage: Die Wirklichkeit ist viel dezenter als unsere Spielwelten zu Hause.

Da die Gleispläne überwiegend aus den späten Siebzigern stammen, zeigen die Luftaufnahmen von heute überdeutlich, in welchem Ausmaß in den letzten fünfundzwanzig Jahren in Deutschland Gleisanlagen zurückgebaut wurde: Intakte Anlagen für den regionalen Umschlag von Gütern auf die Schiene gibt es nicht mehr. Im besseren Fall parken heute die Autos der Bahnreisenden, wo früher landwirtschaftliche Produkte umgeladen wurden oder Anschlußgleise abzweigten. Häufig sind die Flächen aber auch anderweitig bebaut worden, so daß eine Rückkehr zur Schiene in vielen Orten selbst bei geänderten politischen Rahmenbedingungen unmöglich wäre: Hier haben Politik und die Bahn selbst wirklich vollendete Tatsachen geschaffen. Und leider geht das ungehemmt so weiter.

Doch zurück zum Buch. Neben der häufig geradezu eleganten Einbettung der Eisenbahn in die Landschaft fällt eines besonders auf: die enorme Längenausdehnung selbst kleinerer Bahnhöfe. Sicher ist die Umsetzung einer Vorbildsituation ins Modell immer mit Kompromissen behaftet. Nach dem Durchblättern dieses Buches wird man jedoch vom Plan einer vorbildgemäßen Nachbildung eines Großstadtbahnhofes deutlich abrücken. In diesem Sinne kann die Vorstellung des Stuttgarter Hauptbahnhofes natürlich nur illustrierend gemeint sein ...

Von den vorgestellten Bahnhöfen ist eigentlich nur einer wirklich für die Modellbahn geeignet: der heutige Bahnhof Bad Herrenalb mit der geradezu modellmäßig engen Wendeschleife für die Stadtbahnzüge. Da zeigt es sich wieder einmal, was die Straßenbahnfreunde unter den Modelleisenbahnern schon immer gesagt haben: allein die Tram ist als Modellbahnthema wirklich wärmstens zu empfehlen. Es sei denn, es steht einem eine Fabriketage zur Verfügung. Aber wer hat die schon?

Rainer Kolb

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de