Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Knupfer, Hans-Joachim; Weckler, Bernd: Einmal Urach und retour! (Dumjahn-Nr. 0013808)
Dumjahn-Nr. 0013808
ISBN-10: 3934379001

Robert A. Dräcker:
»Nichts zu meckern gibt es hinsichtlich Layout, Druckqualität und Bildauswahl. Schön, das es noch Verlage und Herausgeber gibt, die bei ihrer Arbeit an den Leser denken.«

Zurück zur Liste der Rezensionen zur Liste der Rezensionen

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Eine erstaunliche Geschichte


Knupfer, Hans-Joachim; Weckler, Bernd: Einmal Urach und retour! Die erstaunliche Geschichte der Ermstalbahn Metzingen - Bad Urach. Bahnbücher Dieter Knupfer : Althengstett 1999.

In der Tat, schon die Stichworte aus dem »Waschzettel« beeindrucken: Erst Privatbahn, dann verstaatlicht, jetzt private Aktiengesellschaft mit staatlicher Hilfe - das ist die über 125-jährige Geschichte der Ermstalbahn. Ob die über vier Jahrzehnte geplante, nie verwirklichte Fortsetzung auf die Schwäbische Alb, das über 60 Jahre währende Uracher Bahnhofsprovisorium, die Rivalität mit Reutlingen, die Sache mit der geheimnisvollen, nie gefahrenen Ermstal-Lokomotive, aber auch der in jüngster Zeit eingeschlagene Weg zu Deutschlands erster privater »Bürger-Bahn«: Dieses Buch dokumentiert die kuriosen Begleitumstände - von 1873 bis heute.

Und das ist lesenswert, überaus »flüssig« geschrieben und vor allem gut dokumentiert. Kurz: Man spürt das Engagement der Autoren. All das muß man im Detail nachlesen, und spätestens auf Seite 104 wird einem dann klar, was Zielstrebigkeit und Behaarungsvermögen auch heute noch bewirken können. Ich meine das Interview mit Roland Hartl (»Bilder von der Baden-Badener Straßenbahn und Bergbahn«, Krefeld 1985), den man nun auch den »Vater« der neuen Ermstalbahn nennen darf. Gratulation!

Das Buch beschreibt auch die Landschaft, also »Land und Leute«, wie seinerzeit schon, beispielhaft, die Brücke zum Härtsfeld bzw. Die Härtsfeldbahn (2. Aufl., Mainz 1979). Klar wird dabei auch, daß der Bahnbetrieb immer schon ein hartes Geschäft war.

Nichts zu meckern gibt es hinsichtlich Layout, Druckqualität und Bildauswahl. Schön, daß es noch Verlage und Herausgeber gibt, die bei ihrer Arbeit an den Leser denken.

Bestellen kann man das Buch beim Verlag: Knupfer Bahnbücher, Blammerbergstraße 52/1, 71263 Weil der Stadt, Telefon (abends) / Fax 07033-809191.

Robert A. Dräcker

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de