Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Söhnlein, Walter; Leindecker, Jürgen: Die Frankfurter Lokalbahn und ihre Elektrischen Taunusbahnen. GeraMond Verlag : München 2000 (Dumjahn-Nr. 0013923)
Dumjahn-Nr. 0013923
ISBN-10: 3932785045

Jens Freese:
»Alles in allem ist das Buch auf jeden Fall ein wichtiger Beitrag zur Geschichte des Schienenverkehrs im Raum Frankfurt.«

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online
zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
»Typisch für die Gera-Verlage«


Söhnlein, Walter; Leindecker, Jürgen: Die Frankfurter Lokalbahn und ihre Elektrischen Taunusbahnen. GeraMond Verlag : München 2000. - Zur Bibliographie.

Generationen von Frankfurtern haben sie benutzt, sie sind mit der Linie 24 nach der Hohemark zum Wandern oder zum Wintersport oder mit der Linie 25 nach Bad Homburg zum Besuch des Kurparks oder des Kurkonzerts gefahren. Diese beiden Linien waren seit dem Beginn der Betriebsaufnahme im Jahre 1910 immer eine ideale Verbindung zwischen dem Herzen der Mainmetropole und dem Taunus.

Heute setzen entsprechende U-Bahn-Verbindungen die Tradition fort, wenn diese auch durch die Motorisierung gegenüber den Anfangsjahren an Bedeutung verloren hat. Es ist zu begrüßen, daß sich die Autoren die Aufgabe gestellt haben, der Frankfurter Lokalbahn (FLAG), welche diese wichtige Verkehrsverbindung zusammen mit der Stadt Frankfurt am Main betrieben hat, mit einem Buch ein Denkmal zu setzen. Dabei werden auch die Homburger Straßenbahn und die Straßenbahn zur Saalburg nicht vergessen.

Das Buch enthält eine Fülle von Material, sogar Fahrpläne, auch Gleis- und Streckenpläne fehlen nicht, ein Kapitel ist darüber hinaus dem Güterverkehr gewidmet. Viele Abbildungen lassen optisch den Wandel der Zeit deutlich werden. Vor allem beim Betrachten der historischen Aufnahmen werden wieder Erinnerungen an eine Zeit geweckt, als noch das für eine Straßenbahn in Frankfurt am Main ungewöhnliche Kompressorgeräusch beim Auffüllen des Luftvorrats der Druckluftbremse der Motorwagen der Taunusbahnen erklang.

Die vielen Abbildungen des Buches lassen eigentlich keine Wünsche offen. Im Text werden die Entstehungsgeschichte und die finanziellen Hintergründe der Betreibergesellschaften der beschriebenen Bahnen eindrucksvoll geschildert. Leider reißt in der Beschreibung der rote Faden des öfteren ab, der den Leser thematisch und chronologisch durch das Buch führen soll. Über die Gründe, welche die Stadt Frankfurt am Main damals bewogen, sich mit eigenen Fahrzeugen an dem Betrieb der FLAG zu beteiligen, hätte man gerne noch Näheres erfahren, denn die städtische Straßenbahn hatte bereits vor der Betriebsaufnahme der FLAG die Straßenbahnlinie 23 (Schauspielhaus Heddernheim) am 1. Oktober 1909 eröffnet. Auf dem Gebiet der Stadt Frankfurt am Main bestand somit für die städtische Straßenbahn eigentlich keine Notwendigkeit, diesen Streckenabschnitt zusätzlich mit weiteren Linien zu befahren.

Aufmachung und Gestaltung des Buches sind typisch für die Publikationen der Gera-Verlage, das ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack und auch gewöhnungsbedürftig. Alles in allem ist das Buch auf jeden Fall ein wichtiger Beitrag zur Geschichte des Schienenverkehrs im Raum Frankfurt am Main, außerdem ist es eine Bereicherung der Heimatgeschichte der beiden Städte am Fuße des Taunus.

Jens Freese

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de