Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Haucke, Karlheinz: Die Westfälische Landes-Eisenbahn (transpress Verkehrsgeschichte) (Dumjahn-Nr. 0013908)
Dumjahn-Nr. 0013908
ISBN.10: 3613711206

Rainer Kolbe:
»Die historischen Fotos vermitteln einen guten Eindruck vom Geschehen auf Strecken und Bahnhöfen, mithin auch von der alltäglichen Bedeutung der Bahn für die Menschen der Region

Der Autor
Karlheinz Haucke ist Chefredakteur der Fachzeitschrift »Modelleisenbahner«. Seine besondere Zuneigung gilt der Eisenbahngeschichte seiner westfälischen Heimat.

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online
zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Spur der Steine


Haucke, Karlheinz: Die Westfälische Landes-Eisenbahn (transpress Verkehrsgeschichte). transpress Verlag : Stuttgart 2001. - Zur Bibliographie.

Es ist einer von den kleinen, eher unscheinbaren Bänden im Regal. In der Reihe »Verkehrsgeschichte« widmet sich dieses Buch der Westfälischen Landes-Eisenbahn (WLE) – einer der größeren Privatbahnen Deutschlands, die nicht nur Historie und Gegenwart hat, sondern sogar eine Zukunft. Mit ihrem regen Güterverkehr gilt die Stammstrecke von Warstein nach Lippstadt und weiter nach Beckum als eine der am stärksten befahrenen eingleisigen Nebenbahnen.

Am 1. November 1883 ging die erste Fahrt von Warstein nach Lippstadt. So hieß die Gesellschaft ursprünglich auch Warstein-Lippstadter Eisenbahn; seit 1896 firmiert sie als Westfälische Landes-Eisenbahn. 1898 war die Gesamtstrecke von Warstein nach Beckum fertiggestellt. Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts hatte die WLE ihre größte Ausdehnung mit einer Streckenlänge von 265 Kilometern. Beim Auffinden der einzelnen Strecken hilft die mit abgedruckte Streckenkarte. Auch alle anderen Strecken werden ausführlich und mit Fotos und Skizzen vorgestellt. Einige standen mit der Stammstrecke gar nicht in direkter Verbindung, und die meisten sind längst abgebaut: die Möhnetalbahn von Soest nach Brilon und die Strecke von Neubeckum nach Warendorf, die Nordbahn von Borken über Ahaus nach Burgsteinfurt und die Sennebahn von Wiedenbrück nach Sennelager bei Paderborn.

Natürlich kommen Freunde von dampfgeführten Nebenbahnzügen auf ihre Kosten, doch neben Dampflokomotiven werden auch die dieselelektrischen Versuchslokomotiven gewürdigt wie die bekannte DE 0902, die bei der DB als 202 in Diensten stand. Selbst dem Stil der Bahnhofsgebäude ist ein Kapitel gewidmet.

Die historischen Fotos vermitteln einen guten Eindruck vom Geschehen auf Strecken und Bahnhöfen, mithin auch von der alltäglichen Bedeutung der Bahn für die Menschen der Region. Und durch zahlreiche Bahnhofsgleispläne, Gebäude- und Fahrzeugskizzen hat das Buch auch für Modellbahner einen Wert, die auf der Suche sind nach einem für ambitionierten Betrieb richtig dimensionierten Vorbild. Wem das alles nicht reicht, der findet genügend Hinweise auf Quellen und weitere Literatur.

Der heutige Verkehr zwischen dem Steinbruch bei Warstein und dem Zementwerk in Beckum mit zum Teil eintausend Tonnen schweren Schotter-Zügen bilden das Rückgrat der WLE. Bis zu elf Güterzüge täglich unterstreichen die Bedeutung dieser Bahngesellschaft für die Region – hinzu kommen Nahgüterzüge, Übergabefahrten und Leerfahrten. Bedingt durch den Rückzug der Deutschen Bahn aus dem Güterverkehr hat die WLE neue Frachtkunden gewonnen, und auch im Personenzugverkehr kann es eine Zukunft geben: Die Bahn hat sich, wenn auch bisher ohne Erfolg, an der Ausschreibung einer anderen Strecke beteiligt. Die Strecke von Neubeckum nach Münster jedenfalls wäre im Gegensatz zur Strecke von Warstein nach Lippstadt ohne Milliardeninvestitionen wieder in Betrieb zu nehmen.

Rainer Kolbe

Aus SCHIENE 20 (2001) Nr. 3, S. 56-57 - mit freundlicher Genehmigung des Joachim Seyferth Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de