Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Zinngrebe, Ralph: Miniatur-Wunderland, Teil 1 (Modellbahn-Kurier Special, 1) (Dumjahn-Nr. 0015941)
Dumjahn-Nr. 0015941
Ohne ISBN erschienen

Rainer Kolbe:
»
Es ist Autor und Fotograf gelungen, einen Gesamteindruck der Anlage zu vermitteln, ohne daß sich langweilige Übersichtsaufnahmen aus der Vogelperspektive aneinanderreihen, wie das in manchen Modellbahn-Zeitschrif-
ten leider gang und gäbe ist. Ihre Begeisterung ist in Wort und Bild zu spüren, und so gibt es an diesem Heft nichts zu bemängeln

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online
zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
»Zur Einstimmung lesen!«

Zinngrebe, Ralph: Miniatur-Wunderland, Teil 1 (Modellbahn-Kurier Special, 1). EK-Verlag : Freiburg 2002.

Das Miniatur-Wunderland in der Hamburger Speicherstadt ist den meisten Modellbahnfreunden ein Begriff. Es schlägt groß und klein in seinen Bann und hat dem Hobby Modelleisenbahn einen wunderbaren Dienst erwiesen: Denn es fasziniert nicht nur die hartgesottenen Freunde der kleinen Bahnen, sondern alle. Der Bürgermeister hat eröffnet. Und auch – ganz willkürlich gewählt – Ihre Frau und Ihre beiden halbwüchsigen Töchter werden sich nicht langweilen. Versprochen.

Das vorliegende Heft dient der Vorbereitung Ihres Besuchs im Wunderland. Der erste Beitrag des Heftes zeigt Historie, den Werdegang – und wartet auch mit Fotos vom Rohzustand der Anlage auf. Die weiteren Beiträge beschäftigen sich abwechslungsreich mit ausgewählten Ortschaften, mit der Technik, die hinter allem steht, sie bieten einen Bummel durch den Hauptort oder wagen einen Blick ins Betonwerk oder die Zeche. Der Leser wird gleichsam an die Hand genommen und über die ganze Anlage geführt. Mitunter aus Sicht der Preiserfiguren in den Straßen und, natürlich, auch aus Sicht der Zugreisenden.

Es mutet ein wenig seltsam an, daß gleich der zweite Beitrag nach der Einführung sich mit dem Car-System beschäftigt. Immerhin handelt es sich doch in erster Linie um eine Eisenbahnanlage, oder? Wir lächeln milde und nachsichtig, wenn wir sehen, welche Firma an welcher Stelle im Heft eine Anzeige geschaltet hat ... Tatsächlich fahren Hunderte von Autos computergesteuert über die Anlage und stellen neben den vielen Zügen sicher eine ganz besondere Attraktion dar, die diese Anlage von anderen unterscheidet – zum Beispiel der kleinen auf dem heimischen Dachboden.

Überhaupt, die eigene Anlage. Es kann schon ein wenig frustrieren, wenn man sieht, was hier mit viel Geld, Geduld und Arbeitskraft wahrgemacht wurde: ein Traum. Lassen Sie sich jedoch nicht frustrieren. Lassen Sie sich anregen. Das Miniatur-Wunderland strahlt durch Detailreichtum und Liebe zu den kleinen Szenen eine solche Fabulierfreude aus, daß der Betrachter und also auch der Leser des Heftes immer wieder dazu gebracht wird, den Blick für das Kleine am Rande (neu) zu erlernen und die eine oder andere Szene auch für den heimischen Dachboden ins Auge zu fassen!

Was an diesem Heft besonders gut gefällt: viele der über 60 Menschen, die am Entstehen dieser Anlage beteiligt waren, mitgearbeitet und am Ende mitgeschuftet haben, werden in Wort und Bild vorgestellt, ihre Schwerpunkte und besonderen Fähigkeiten werden beschrieben. Das macht das Heft abwechslungsreich und läßt nicht vergessen, daß es ganz konkrete Menschen waren (und sind), die uns die Faszination der Züge und Landschaften ermöglichen.

Es ist Autor und Fotograf gelungen, einen Gesamteindruck der Anlage zu vermitteln, ohne daß sich langweilige Übersichtsaufnahmen aus der Vogelperspektive aneinanderreihen, wie das in manchen Modellbahn-Zeitschriften leider gang und gäbe ist. Ihre Begeisterung ist in Wort und Bild zu spüren, und so gibt es an diesem Heft nichts zu bemängeln. Es ist genau das, was es ist, nicht mehr, nicht weniger: Eine Einführung, eine Einstimmung, ein Einblick und, hernach, eine Erinnerung.

Mein Tipp: Kaufen Sie sich dieses Heft, bevor Sie das Miniatur-Wunderland besuchen, es kostet nur wenig mehr als eine Eintrittskarte. Nehmen Sie es als Einstimmung in die Hand, zur Übung. Schärfen Sie beim Durchblättern Ihren Blick für das Detail, freuen Sie sich auf das spätere Wiedererkennen, seien Sie ein wenig vorbereitet auf das Überraschende. Sorgen Sie sich dabei nicht: es bleiben noch genügend Attraktionen übrig. Denn natürlich kann ein Heft, auch wenn es über hundert Seiten hat, nur einen Einblick in diese wirklich gigantische Anlage liefern. Es kann sie nicht erschöpfend behandeln, es kann den eigenen Augenschein nicht ersetzen.

Freuen Sie sich auf Ihren unmittelbar bevorstehenden Besuch! Nach der Lektüre dieses Heftes werden Sie nicht mehr lange warten wollen.

Rainer Kolbe

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Besprechung

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de