Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Werning, Malte: Inselbahnen der Nordsee (Dumjahn-Nr. 0016619)
Dumjahn-Nr. 0016619
ISBN-10: 376547245X

Peter J. Flaskamp:
»
Erfreulicherweise hat der Autor (nicht der Verlag!) auf seiner privaten Homepage Korrekturen und Ergänzungen gesammelt und veröffentlicht - ein guter Zug, der Schule machen sollte! Fazit: Gute Ferienlektüre.«

Der Autor
Malte Werning, Jahrgang 1970, lebt und arbeitet in Duisburg. Durch zahlreiche Bild-, Buch- und Artikelveröffent-
lichungen
hat er sich einen Namen gemacht. Als Zehnjähriger packte ihn der »Inselbahn-Virus« bei einem Familienurlaub auf Spiekeroog. zahlreiche Besuche bei den übrigen Inselbahnen folgten. 1999 veröffentlichte er das Buch Wangerooge -
Die Inselbahn und ihre
Geschichte
, das die Geschichte dieser Bahn aufarbeitete. Seiner Vorliebe für die kleinen Bahnen widmet er sich auch im Netz

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online
zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online

Mehr zum Thema Sorgfalt lesen ... zum
Thema Sorgfalt ...

Mehr zum Thema Sorgfalt lesen ... zum
gleichen Thema, aber aus anderer Sicht

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Lust auf Meer (1)!


Werning, Malte: Inselbahnen der Nordsee. GeraMond Verlag : München 2003. - Zur Bibliographie

Das kürzlich veröffentlichte Buch »Inselbahnen der Nordsee« von Malte Werning soll den Inselbahnen, die noch heute auf den ostfriesischen Inseln Borkum, Langeoog und Wangerooge sowie den Halligen Nordstrandischmoor und Langeneß bzw. Oland betrieben werden bzw. auf den Inseln Juist, Baltrum, Spiekeroog, Amrum und Sylt betrieben worden sind, ein Denkmal setzen. Dieses Ziel wurde erreicht.

In zehn kurzen, mit zahlreichen Fotos illustrierten Kapiteln beschreibt der Autor die Inselbahnen zunächst allgemein, um dann jede Insel nochmals detaillierter zu behandeln. Dazu nutzt er nicht nur teilweise sehr stimmungsvolle neuzeitliche Fotos, sondern auch zahlreiche historische Aufnahmen und zu jeder Insel eine farbige Skizze.

Angenehm fallen bei den Fotografien das großzügige Format und die teilweise ungewöhnliche Betrachtungsweise auf, da zum Beispiel der Mensch (im wahren Sinne!) häufig im Vordergrund steht und Aufnahmen etwa einen Prellbock oder vor sich hin rostende Radsätze zeigen - dies steht in sehr angenehmem Kontrast zu vielen anderen Veröffentlichungen zum Thema Eisenbahn, bei denen in der Regel Großaufnahmen der eingesetzten Technik dominieren.

Überhaupt: Technik. Technische Daten tauchen verstreut im Text auf, auch Tabellen zu eingesetzten Fahrzeugen sucht man vergebens. Dies ist kein überfrachtetes Fachbuch, sondern ein Bilderbuch (auch) für Nicht-Eisenbahn-Enthusiasten, das Urlaubs-Sehnsüchte bereits beim ersten Durchblättern erzeugt. Hier herrschen Aufnahmen im Stil von »Landschaft mit Eisenbahn« vor, die gekonnt das Flair dieser Kleinbahnen einfangen.

Im Gegensatz zum Autor hat der Verlag nicht »mit Herz« gearbeitet. Ausgerechnet der Verlag, der neuerdings klotzig mit der Zeile »Was bei uns steht, stimmt!« wirbt, leistet sich (nicht nur im Impressum, wo er darauf hinweist, daß alle Angaben sorgfätig recheriert (!) und geprüft worden seien) einige Fehler, die einfach nicht sein müssen: Abgesehen davon, daß zum Beispiel der Ortsname Wangerooge mindestens fünfmal falsch getrennt wurde (Ooge bzw. Oog heißt Insel, also wird es Wan|ger|oo|ge getrennt, siehe DUDEN), Bildunterschriften fehlerhaft sind (Seiten 85, 92, 117) bzw. ein Foto seitenverkehrt wiedergegeben wurde (Seite 95), fehlt ein Literaturverzeichnis - einem Lektor, zumal wenn er mit seinem guten (?) Namen zeichnet, sollte so etwas nicht passieren!

Erfreulicherweise hat der Autor (nicht der Verlag!) auf seiner privaten Homepage Korrekturen und Ergänzungen gesammelt und veröffentlicht - ein guter Zug, der Schule machen sollte! Fazit: Gute Ferienlektüre.

Peter J. Flaskamp

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de