Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 


Dumjahn-Nr. 0016316
ISBN-10: 3905111810

Größeres Bild ansehen

Alfred Gottwaldt:
»
Läßt sich an dem opulenten Buch etwas aussetzen? Nun, es ist nicht billig - aber für den Preis wird außerordentlich viel in höchster Qualität geboten

 
Infos zum Buch selbst:
Der Inhalt
Die Musterseiten
Das Buch

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online
zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Viel in höchster Qualität geboten


Schiphorst, Paul Klein: Die goldenen Jahre der Blechspielzeug-Eisenbahnen 1850-1909. AS Verlag & Buchkonzept : Zürich 2002. - Zur Bibliographie.

Wenn ein ganz außergewöhnliches Buch entsteht, ist dies oftmals dem Zusammentreffen besonders glücklicher Umstände zu verdanken: Hier vereinigt ein begnadeter und erfolgreicher Sammler von historischem Blechspielzeug in sich auch das Talent zum Fotografen mit beruflicher Erfahrung als Grafiker und Büchermacher. Der Niederländer Paul Klein Schiphorst hat sich damit einen Traum erfüllt, nämlich in rund 1000 durchwegs farbig gedruckten Illustrationen auf Großformat von der Schönheit der alten Modelle zu schwärmen und jeden Betrachter in seinen Bann zu ziehen.

Der Sammler und Verfasser bekennt sich zu seiner Leidenschaft für die frühen Spielzeugeisenbahnen im 19. Jahrhundert, läßt also die »Modelleisenbahnen« der Zeit nach 1910 ausdrücklich weg. In dieser frühen Periode haben die handgefertigten und handbemalten Eisenbahnmodelle zwar das große Vorbild abgebildet und reflektiert, häufig aber auch auf beinahe künstlerische Weise umgedeutet und abstrahiert.

Der Band ist zunächst in England erschienen und nun in der Schweiz auch auf deutsch herausgekommen. Er umfaßt nach der Einführung in das Thema noch elf Kapitel, darunter sehr umfangreiche Teile über die frühe Märklin-Produktion und über die Modelle von Bing, von Carette, Plank, Schönner und Kibri. Einige der Fabriken befanden sich einmal in Nürnberg, andere aber auch in Frankreich.

Sensationelle Bilder von den frühen Modellen der Schwebe- und Hochbahnen begeistern ebenso wie die Aufnahmen von alten Staats- und Hofzügen. In einem gefühlvollen Schlußkapitel sind die alten Modelle der »Buffetwagen« vom Bahnsteig beschrieben, an denen die Reisenden sich stärken konnten.

Wesentliches Kennzeichen der ausführlichen Darstellung ist das Interesse des Sammlers nicht nur an den alten Lokomotiven und Waggons, sondern daneben ebenso an dem »Zubehör« aus verkleinerten Bergen oder Tunneln, von Bahnhöfen, Signalen, Eisenbahnern und Reisenden. Gelegentlich werden alte Katalogumschläge, Holzstiche von Katalogseiten oder auch die Schachteln gezeigt, in welche die Modelle einstmals verpackt waren. Wer beim Lesen und Betrachten pausieren möchte, legt ein Lesebändchen ein wie bei einem Lexikon.

Läßt sich an dem opulenten Buch etwas aussetzen? Nun, es ist nicht billig - aber für den Preis wird außerordentlich viel in höchster Qualität geboten. Daher ein ideales Weihnachtsgeschenk.

Alfred Gottwaldt

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 2002 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de