Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Caminada, Paul; Pfeiffer, Peter: Auf den Spuren des Glacier Express (Bahnromantik). Zürich 2005 (Dumjahn-Nr. 0017463)
Dumjahn-Nr. 0017463
ISBN-10
: 3909111203
Größeres Bild ansehen

Joachim Seyferth:
»
Aus Sicht von Experten und des Schweizer Bundesrats sind die Albulabahn und die Berninalinie taugliche Objekte für eine Kandidatur als Weltkulturerbe. Möge auch dieses Buch dazu verhelfen und nebenbei möglichst vielen Betrachtern gefallen

Der Autor
Paul Caminada, geboren 1941, ist Ingenieur und war Teilhaber eines Ingenieurbüros in Zürich.Er hat bereits Bücher über den Bau der Rhätischen Bahn, den Glacier-Express, die Geschichte des Straßenbaus in Graubünden, die Entwicklung des Wintersports sowie zur Topographie der Alpen verfaßt.

Der Herausgeber
Peter Pfeiffer, geboren 1961, Verkehrsplaner, Eisenbahnpublizist und Fotograf, hat u.a. das Buch »Normalspurige Privatbahnen der Schweiz« verfaßt.

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online
zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Vom langsamsten Schnellzug

Caminada, Paul (Einleitung); Pfeiffer, Peter (Hrsg.): Auf den Spuren des Glacier Express (Bahnromantik). AS Verlag & Buchkonzept : Zürich 2005. - Zur Bibliographie.

Es ist noch gar nicht allzu lange her, da sprach das Bildungsbürgertum vom zeitgeistig angehauchten Begriff »Entschleunigung« und schwärmte von der bewußten Verlangsamung vieler Lebensbereiche. Heute, nur drei bis vier Jährchen später, ist dieser Begriff bereits vergessen: Globalisierung und schrankenloser Kapitalismus lassen diejenigen, die jetzt am Arbeitsplatz ausgequetscht werden, nicht einmal mehr zum Nachdenken kommen. So wissen wohl auch die wenigsten, daß es für die seelische Erbauung in Ihren noch gewährten Urlaubstagen so etwas wie »den langsamsten Schnellzug der Welt« gibt - den mittlerweile weltberühmten Glacier Express. Natürlich im Ferienland Schweizl

Die schmalspurige Bahnreise durch die grandiose Hochgebirgslandschaft zwischen dem Wallis und dem Engadin erfreut sich schon lange einer großen und anhaltenden Beliebtheit. Doch wie sahen die Anfänge des Glacier Express aus, als noch keine Panoramawagen und modernen Elektroloks zwischen Zermatt und St. Moritz verkehrten? Ein weiterer exzellent fotografierter und verarbeiteter Bildband aus der AS-Reihe »Bahnromantik« beantwortet diese Frage überwiegend visuell und versammelt zahlreiche historische Aufnahmen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die zumeist großformatigen Aufnahmen im wohltuenden Schwarzweiß und bewährten Duoton-Druck zeigen die Anfänge der Gornergratbahn, der Brig-Visp-Zermatt-Bahn, der Furka-Oberalp-Bahn sowie der Rhätischen Bahn und ermöglichen einen spannenden Vergleich zur bunten Gegenwart. Paul Caminada hat wieder einen einleitenden und einstimmenden Text verfaßt, der neben der Baugeschichte völlig zu Recht viel Bahn- und Reisekultur vermittelt: Aus Sicht von Experten und des Schweizer Bundesrats sind die Albulabahn und die Berninalinie taugliche Objekte für eine Kandidatur als Unesco-Weltkulturerbe. Möge auch dieses Buch dazu verhelfen und nebenbei möglichst vielen Betrachtern gefallen!

Joachim Seyferth

Aus SCHIENE 25 (2006) Nr. 1, S. 56 - mit freundlicher Genehmigung des Joachim Seyferth Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de