Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Weigelt, Horst; Langner, Ulrich (Hrsg.): Vierzig Jahre Deutsche Bundesbahn 1949-1989. [1. Aufl.] Darmstadt 1989 (Dumjahn-Nr. 0006089)
Dumjahn-Nr. 0006089
ISBN-10: 3777102199

Größeres Bild ansehen

Dirk von Harlem:
»Fast am Ende ihres nur sehr bescheiden gefeierten Geburtsjahres machte die DB sich selbst und ihren Freunden das wohl schönste Geschenk: eine umfassende, auch politische Aspekte nicht verschweigende Chronik ihrer gesamten, facettenreichen Geschichte.«

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Antiquariatskatalog online
zu Dumjahn's Antiquariatskatalog online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Das Geburtstagsgeschenk


Weigelt, Horst; Langner, Ulrich (Hrsg.): Vierzig Jahre Deutsche Bundesbahn 1949-1989. Hestra-Verlag : Darmstadt 1989. - Zur Bibliographie.

Mit einem schlichten Telegramm des damaligen Direktors der Verwaltung für Verkehr und späteren Bundesbahn-Präsidenten, Dr.-Ing. Frohne, wurde am 7. September 1949 die Deutsche Bundesbahn »geboren«. Obwohl die DB danach politisch und finanziell nie die Unterstützung fand, die ihre verkehrliche und umweltschonende Bedeutung verdient hätte, entwickelte sie sich dennoch zu einer der modernsten Eisenbahnverwaltungen der Welt wenn auch im Laufe ihrer nun vierzigjährigen Geschichte vieles geschah, was nicht die Zustimmung der Eisenbahnfreunde fand.

Fast am Ende ihres nur sehr bescheiden gefeierten »Geburtsjahres« machte die DB sich selbst und ihren Freunden das wohl schönste Geschenk: eine umfassende, auch politische Aspekte nicht verschweigende Chronik ihrer gesamten, facettenreichen Geschichte, und zwar aus der Feder ihrer beiden wohl renommiertesten Historiker. Um die nicht immer einfache Geschichte der DB so vollständig, objektiv und ehrlich wie möglich darzustellen, wählten Horst Weigelt, dem wir Eisenbahnfreunde schon manches anspruchsvolle Werk zur Eisenbahngeschichte, aber auch die geschichtsbewußte Neugestaltung und Erweiterung des Nürnberger Verkehrsmuseums verdanken, und Ulrich Langner, Mitherausgeber des Standardwerkes »Zug der Zeit - Zeit der Züge« (1985) sowie der Dokumentation »100 Jahre Hauptbahnhof Frankfurt«, einen neuen Weg: Aus den bedeutendsten Fachpublikationen und Tageszeitungen recherchierten sie chronologisch, Jahr für Jahr, die wichtigsten Beiträge zu allen damals aktuellen DB-Themen und Problemen. Diese Auswahl ergänzten sie von Monat zu Monat, teilweise sogar von Tag zu Tag, durch eine Aufzählung interessanter Ereignisse, in vielen Fällen unterstützen aktuelle Fotos diese Chronologie. Mit über 1800 Daten und Fakten läßt dieses informative Buch zum Lesen, Nachschlagen und Blättern nun kaum noch eine Frage offen, wenn es um die betrieblichen, technischen, verkehrs- und personalpolitischen Ereignisse und Entwicklungen der letzten vierzig Jahre bei der DB geht.

Erfreulich ist, daß dabei auch kritische Stimmen Dritter zu Fehlentscheidungen und -planungen nicht verschwiegen werden. So manche heute kaum noch verständliche Entwicklung bei der Bundesbahn wird mit dieser Dokumentation transparenter, sie macht zumindest Hintergründe und Sachzwänge der jeweiligen Entscheidungsfindung deutlich. Vierzig Jahre Deutsche Bundesbahn, das sind aber auch 40 Jahre lang neue Konzepte, Organisationsformen und Finanzierungsprogramme mit dem Ziel, die wirtschaftliche Benachteiligung der Schiene gegenüber dem Individualverkehr aufzuheben, für deren Verwirklichung letztlich jedoch bis heute immer wieder der politische Wille oder aber der Mut fehlte.

Dieses in Bezug auf seinen Umfang und seine Bebilderung sehr preisgünstige Buch ist aber auch ein verdienter Dank für alle Eisenbahner. Ohne ihren Einsatz wären der Aufstieg aus dem totalen Zusammenbruch 1945, der gewaltige technische Wandel, die enormen Anstrengungen zur Modernisierung und Rationalisierung (bis hin zur »neuen Bahn«) nicht möglich gewesen. Dieses Buch ist deshalb mehr als nur die vollständige Chronik der DB seit Kriegsende, es ist zugleich ein Spiegel und genaues Porträt der gesamten westdeutschen Nachkriegsgeschichte, die nun so unversehens nach den Ereignissen des 9. November 1989 vor einer abermaligen Wende steht. Und so endet denn auch dieses Buch in seinem Schlußkapitel ganz aktuell mit einem Fragezeichen zur weiteren Geschichte der Eisenbahn in einem inzwischen wiedervereinigten Deutschland.

Dirk von Harlem

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 1999 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de