Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Kenning, Ludger; Kopfmann, Michael: Die Schmalspurbahn Zell - Todtnau (Nebenbahndokumentation, 74). Nordhorn 2004 (Dumjahn-Nr. 0016621)
Dumjahn-Nr. 0016621
ISBN-10: 3933613493

Peter J. Flaskamp:
»
Fazit: Ein rundum gelungenes Buch, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt.«

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online
zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Klein und fein


K
enning, Ludger; Kopfmann, Michael: Die Schmalspurbahn Zell - Todtnau (Nebenbahndokumentation, 74). Verlag Kenning : Nordhorn 2004. - Zur Bibliographie.

Das im Verlag Kenning, Nordhorn, in der Reihe Nebenbahndokumentation erschienene Buch über die im Südschwarzwald verkehrende Zell - Todtnauer Eisenbahn setzt der 1889 eröffneten und 1967 eingestellten Schmalspurbahn erstmals ein umfassendes literarisches Denkmal.

Es entspricht in seiner Aufmachung und Ausstattung den anderen Bänden dieser bewährten Reihe: Dem Kapitel über Vorgeschichte, Bau und Eröffnung folgt eines »Aus dem Leben des Todnauerli«, eines über den Fahrzeugpark und schließlich eines über Strecke und Stationen. 

Das ganze Buch ist wie üblich mit vielen, zum Teil recht stimmungsvollen, Fotos bebildert. Ebenso gehören die vielen Tabellen mit den Fahrzeugdaten und die Zeichnungen in dieser Reihe bereits zum Standard. Man kann also getrost sagen, dass es da »nichts zu meckern« gibt.

Zudem ist man verwundert, was hier auf kleiner Spur auf einer nur knapp 19 km langen Strecke, die als Teil einer (nicht verwirklichten) Fernlinie Basel – Stuttgart geplant war, ablief: Personenverkehr (unter anderem für den Tourismus in der Region) und Güterverkehr in den Bereichen Bergbau, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Holzwirtschaft. Trotz Rollwagenverkehr mit schweren Mallet-Lokomotiven hatte man immer wieder sowohl die Umspurung als auch die Verstaatlichung dieser zuerst von Bachstein, später von der Süddeutschen Eisenbahngesellschaft (SEG) und schließlich von der MEG betriebenen Bahn geplant – vergebens.

Aber immerhin vier Triebfahrzeuge, nämlich zwei schwere Mallets bei der Museumsbahn Blonay – Chamby, eine Lok bei der DGEG in Bochum-Dahlhausen und ein Triebwagen bei der HSB, haben überlebt. Hinzu kommen vier Personenwagen – insgesamt gibt es also relativ viele »Zeitzeugen«.

Fazit: Ein rundum gelungenes Buch, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt.

Peter J Flaskamp

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 2009 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de