Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Gräter, Dieter: Die Kochertalbahn. Waldenburg - Künzelsau - Forchtenberg. Künzelsau 2003 (Dumjahn-Nr. 0016849)
Dumjahn-Nr. 0016849
ISBN-10: 3899290062

Peter J. Flaskamp:
»
Fazit: Ein lesenswertes Buch zu einer relativ kleinen und unbekannten, aber dennoch interessanten Bahn in einer ländlichen Region.«

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online
zu Dumjahn's Bahnbibliographie
online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Schluß, aus und vorbei?

Gräter, Dieter: Die Kochertalbahn. Waldenburg - Künzelsau - Forchtenberg. Swiridoff Verlag : Künzelsau 2003. - Zur Bibliographie.

Die Kochertalbahn, also die Strecke von Waldenburg nach Forchtenberg, wurde am 1. Oktober 1892 eröffnet, 1924 bis Künzelsau verlängert und war die erste normalspurige Sekundärbahn im Königreich Württemberg, das sonst eher für seine Schmalspurbahnen und die legendäre Geislinger Steige bekannt ist.

Dieter Gräter, ein Anwohner, beschäftigt sich seit Jahren mit ihrer Geschichte und sammelte Material beziehungsweise filmte bis zur Einstellung des Personenverkehrs im Mai 1981 beziehungsweise des Güterverkehrs im Mai 1991 – nach 99 Jahren war alles wieder vorbei, wofür die Altvorderen so hart gekämpft hatten.

Das Buch, nicht bei einem »der üblichen Verdächtigen«, also nicht bei einem der für Eisenbahnliteratur bekannten Verlage, sondern im Swiridoff-Verlag in Künzelsau verlegt, beschreibt den langen Weg zum Bahnanschluß (das heißt von der Hoffnung auf Anschluß an die Strecke Heilbronn – Schwäbisch Hall, der nicht realisiert wurde, bis zum Bau der Strecke), gefolgt von der Beschreibung der neuen Bahnlinie Waldenburg – Künzelsau, der Einweihung und Eröffnung, der Besonderheiten und des Alltagsbetriebes der ersten Jahre.

Weitere Kapitel widmen sich den Bemühungen um die Verlängerung über Forchtenberg nach Neuenstadt am Kocher, den Bauarbeiten, der Einweihung, dem Alttagsbetrieb bis 1939 und den Kriegsjahren. Auch die Themen Dampflok-Einsatz, die Erinnerungen eines Oberlokführers, Bahnhofsumbau, Diesellok-Einsatz, zwei Kapitel Betrachtungen zu Fahrplänen, Dampf-Sonderzügen, Ende der Personenbeförderung und Güterverkehr werden angesprochen. Eine Bilderreise, ein Bericht über den letzten Betriebstag und den Streckenabbau schließen das Buch ab.

Der Text ist gut lesbar geschrieben, die Bilder sind gut wiedergegeben. Einzige Kritikpunkte an diesem ansonsten gut gelungenen Buch sind das Fehlen eines detaillierteren Streckenplanes sowie das Fehlen von Gleisplänen der Bahnhöfe.

Heute erinnert nur noch wenig an diese Bahnlinie, außer den immer wieder einmal geäußerten Ideen zum Aufbau einer Verbindung gen Heilbronn beziehungsweise Schwäbisch Hall, die bisher aber nicht konkretisiert worden sind.

Fazit: Ein lesenswertes Buch zu einer relativ kleinen und unbekannten, aber dennoch interessanten Bahn in einer ländlichen Region.

Peter J. Flaskamp

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 2004 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de