Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Häussler, Ralph: Eisenbahnen in Worms. Von der Ludwigsbahn zum Rheinland-Pfalz-Takt (Dumjahn-Nr. 0017089)
Dumjahn-Nr. 0017089
ISBN-10: 3935651104
Größeres Bild ansehen

Joachim Seyferth:
»Das besondere Verdienst von Autor und Verlag ist es, dem Leser und Betrachter überwiegend bisher unveröffentlichte Fotos und Dokumente zu präsentieren, die unter anderem aus den privaten Sammlungen von Einheimischen stammen.
«

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online zu Dumjahn's
Bahn-Bibliographie
online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Ordentlich verarbeitet!


ussler, Ralph: Eisenbahnen in Worms. Von der Ludwigsbahn zum Rheinland-Pfalz-Takt. Hamm/Rheinhessen 2003. - Zur Bibliographie.

In der Eisenbahnliteratur gibt es Regionen, die traditionell ein wenig stiefmütterlich behandelt werden. Dazu gehörte bislang auch Rheinhessen, das stets im Schatten der beiden Vorzeige-Rheinstrecken oder der Ballungsräume Rhein/Main und Rhein/Neckar lag. Mit »Eisenbahnen in Worms – Von der Ludwigsbahn zum Rheinland-Pfalz-Takt« ist nun ein Werk erschienen, das dieses Ungleichgewicht etwas relativiert und die Regionalgeschichte um das Thema Eisenbahn erweitert. Denn Worms ist nicht nur Durchgangsstation für zahllose Fernzüge, sondern ein mittlerer Verkehrsknotenpunkt für Eisenbahnstrecken in alle vier Himmelsrichtungen – ins Ried, zum Rhein-Neckar-Raum, nach Rheinhessen und schließlich in Richtung Mainz. Seit 1853 wird also auch hier Eisenbahngeschichte geschrieben, die der Historiker Dr. Ralph Häussler in diesem Buch zusammenfaßt.

In neun Kapiteln wird fast ausschließlich die Historie des Schienenverkehrs rund um Worms behandelt, während Gegenwart und Zukunft gerade einmal mit höchstens vier Seiten vorlieb nehmen müssen. Die Region hat eben offensichtlich ihre Eisenbahnblütezeit hinter sich, wie auch der Oberbürgermeister Michael Kissel im Vorwort konstatiert: »Seit Jahren hat sich die Situation für den schienengebundenen Verkehr immer mehr verschlechtert. Worms ist von diesen tiefgreifenden Wandlungen in besonderer Weise betroffen: Blickt man auf den architektonisch herausragenden Wormser Hauptbahnhof und betrachtet seinen heutigen Zustand, dann wird der Handlungsbedarf jenseits formaler Zuständigkeiten für jeden offenkundig.«

Neben einem straffen und faktenreichen Text übernehmen in diesem Buch die zahlreichen historischen Fotos und Faksimiles einen Großteil der geschichtlichen Information, gibt es doch anhand alter Fotos, Billets, Fahrpläne und Gleisplänen ungleich mehr zu entdecken. Das besondere Verdienst von Autor und Verlag ist hierbei, dem Leser und Betrachter überwiegend bisher unveröffentlichte Fotos und Dokumente zu präsentieren, die unter anderem aus den privaten Sammlungen von Einheimischen stammen. Man kann aus heutiger Sicht nur wehmütig staunen, welche reichhaltigen Facetten des öffentlichen Verkehrs rund um Worms einst vorhanden waren, sei es die Altrheinbahn, die Wormser Straßenbahn oder die verzweigte Infrastruktur des Schienengüterverkehrs.

Wem das ordentlich verarbeitete (z. B. die sehr gute Wiedergabe der zahlreichen Faksimiles, unterschiedlich bedruckter Vor- und Nachsatz) und übersichtlich gestaltete Werk zu empfehlen ist, liegt auf der Hand: Eisenbahnhistoriker, Bahn- und Verkehrsfreunde aus der Region sowie insbesondere die an ihrer Alltagskultur interessierten Bürger aus Worms und Umgebung sollten dieses kleine Standardwerk der verkehrsgeschichtlichen Heimatkunde natürlich erwerben, zumal mit der Lektüre so manche assoziative Erinnerung oder das Aha-Erlebnis einer alten Neuigkeit verbunden sein wird. Eisenbahnfreunde, denen der eine oder andere Aspekt zu kurz beschrieben erscheint (z. B. das Netz der Zweigstrecken rund um Worms), sollten dagegen bedenken, daß dieses Buch nicht für die Zähler jedes einzelnen Schottersteins und jeder verkauften Fahrkarte gemacht, sondern für eine breite interessierte Öffentlichkeit konzipiert worden ist. Und die wird diese Neuerscheinung in typisch Wormser Mundart bewerten: »Alla guut!«

Joachim Seyferth

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 2007 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de