Zurück zur Startseite Ihr Mausklick für den schnellen Zugriff:

Der Link, der es bringt.
Die Buchtipps. / Die Rezensionen.
Das Autoren-Lexikon.
Zur nächsten Seite

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

Schlieper, Hans: Eisenbahntrajekte über Rhein und Bodensee. Düsseldorf 2009 (Dumjahn-Nr. 0018097)
Dumjahn-Nr. 0018097
ISBN-10: 3870943696
ISBN-13: 9783870943691
Größeres Bild ansehen

Dirk Boscheinen:
»
Mit Sicherheit liegt hier ein Buch vor, daß spannend geschrieben ist und dem Leser ungeahnte Einblicke in eine längst vergangene Eisenbahnepoche gibt

Zurück zur Liste der Rezensionen zur
Liste der Rezensionen

Zurück zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online
zu Dumjahn's Bahn-Bibliographie online

Pagerank erhoehen

Dumjahn's Bahn-Rezensionen online:
Nur eine Randerscheinung?


Schlieper, Hans: Eisenbahntrajekte über Rhein und Bodensee. Alba Publikation : Düsseldorf 2009. - Zur Bibliographie.

Hans Schlieper greift mit diesem Büchlein eine Thematik auf, die aus heutiger Sicht für das Eisenbahnwesen eine Randerscheinung sein mag. Beim Lesen erschließt sich allerdings die historische Bedeutung dieser Bahneinrichtungen für den Eisenbahnverkehr in Deutschland.

So waren diese Bahnfähren im 19. Jahrhundert oftmals die einzige Möglichkeit, Waren und Waggons relativ schnell von einer auf die andere Rheinseite zu transportieren.

In seiner Einleitung verweist Schlieper auf die ersten Trajekte in Großbritannien, die als Vorbilder für Vorhaben in Deutschland dienten und erklärt auf Seite 5 den Begriff Trajekt, welcher aus dem Lateinischen stammt und Überfahrt bedeutet. Zugleich führt er die Beschränkung seiner Betrachtungen auf den Transport von Schienenfahrzeugen ein. Diese Eingrenzung erlaubt es dem Autor, einen interessanten Sachverhalt relativ kompakt auf rund 120 Seiten darzustellen.

Die 10 Trajekte werden in der Folge regional gegliedert vom Niederrhein bis zum Oberrhein abgehandelt. Ein letztes Kapitel befaßt sich sodann mit den nationalen und internationalen Bodenseetrajekten.

Die Kapitel sind klar und informativ in chronologischer Form von der Planung bis zur Einstellung der Verbindungen, bzw. den noch vorhandenen Verbindungen über den Bodensee dargelegt. So erfährt der Leser auf Seite 12, daß in Duisburg ein Rheinbrückenbau vom preußischen Generalstab aus Angst vor möglichen französischen Angriffen untersagt wurde und so ein Trajektbetrieb von 1852 bis 1912 aufrecht erhalten werden mußte.

Technische Besonderheiten der einzelnen Bauten bleiben nicht unerwähnt. Beispielsweise lief das Trajekt zwischen Königsbach und Oberlahnstein anfänglich an einer Kette, die sich bei ruhendem Verkehr ins Rheinbett absenkte (S. 35), während andere an Stahlseilen geführt wurden oder gar wie in Mainz zwischen Mainz und Kastel mit selbständig fahrenden Schiffen und Kähnen – so genannten Ponten – betrieben wurden (S.82 f.). Auch die sich aus diesen Besonderheiten ergebenden Schwierigkeiten und Unfälle werden – so weit bekannt – erwähnt.

Interessant ist allerdings der Sachverhalt, das Schlieper auch auf noch vorhandene Bauwerke oder deren Reste aus dieser Zeit eingeht. So ist auf der Rüdesheimer Rheinseite bei Kilometer 528,8 die Rampe an den Rhein "… noch am Parkplatz der B 42 zu erkennen." (S. 76). Benötigtes Personal, Fuhrparks und Tarifkonditionen werden ebenfalls erwähnt. Durch die Kombination mit abgebildeten Foto- und Textdokumenten entstehen so lebhafte Bilder längst vergangener Eisenbahngeschichte.

Mit Sicherheit liegt hier ein Buch vor, daß spannend geschrieben ist und dem Leser ungeahnte Einblicke in eine längst vergangene Eisenbahnepoche gibt.

Dirk Boscheinen

© Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Dumjahn Verlages.

Über den Rezensenten

Zum Seitenanfang


Zurück zur Liste der RezensionenZur Impressumseite Mit »Eisenbahn-Dumjahn online« immer auf dem richtigen Gleis ... Weiter zur nächsten Rezension

 

Eisenbahn-Dumjahn online

 

© Copyright 2010 by Horst-Werner Dumjahn. Alle Rechte vorbehalten
Dumjahn Verlag Strasse Immenhof 12 PLZ-Ort D-55128 Mainz International +49 +6131 330810 Telefon +49 6131 330810
Der »schnelle Draht« zu uns ist Ihre E-Mail: eisenbahn@dumjahn.de